Weiße Hunde benötigen immer etwas mehr Pflege als andere, wenn ihr Fell nicht ungepflegt aussehen soll. So ist es auch beim Bologneser. Es empfiehlt sich, das Fell mindestens jeden zweiten Tag zu kämmen oder zu bürsten, um den Schmutz des Alltags zu entfernen. Trotz des eher lockigen Fells das Bolognesers ist das Kämmen ganz leicht, denn das Fell fällt sehr locker und leicht und verfilzt bei regelmäßiger Pflege auch nicht stark. Um Tränenspuren im hübschen Gesicht zu vermeiden, empfiehlt es sich außerdem, die Augen besonders gründlich zu pflegen . Es gibt im Fachhandel sehr gute Produkte um eine optimale Säuberung zu erreichen.

Es empfiehlt sich auch den Bologneser regelmäßig mit einem guten Hundeshampoo , gibt es speziell für weiße Hunde , zu waschen . Er besitzt ein Haarkleid , dass heißt kein typisches Hundefell. Dieses Haar kann man ohne weiteres 1-2 mal im Monat waschen und hinterher mit dem passenden Conditioner pflegen . Ihr kleiner Hund wird es Ihnen mit einem strahlenden Aussehen danken . Vielleicht noch dazu gesagt , ein zu schmutziges Fell lässt das Haar beim Kämmen brechen .